Gauck hat keine Zeit

Am 8. November 2011 stellte sich Beate Zschäpe der Polizei. Seitdem ist viel Schockierendes ans Tageslicht gekommen: 10 Morde, einen Sprengstoffanschlag und ein Nagelbombenattentat sollen Zschäpe und ihre neonazistischen Terrorfreunde Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in den Jahren 2000 bis 2007 unter den Augen von Verfassungsschutz und Polizei begangen haben. Dabei richtete sich der Hass der Gruppe fast ausschließlich gegen Migranten, sechs Mordopfer waren Türken, zwei weitere türkischstämmig und einer der kaltblütig Hingerichteten war Grieche. Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt gerieten aber trotzdem erst nach Zschäpes Verhaftung ins Visier der Behörden. Davor hatten die offenbar nicht nur gesinnungsblinden Ermittler eine rechtsextremistische Motivlage kategorisch ausgeschlossen und stattdessen – ohne dass dafür konkrete Anhaltspunkte vorlagen – gemutmaßt, dass die Morde einen rein kriminellen Hintergrund hatten. In einigen Fällen gerieten sogar Familien und Freunde der Opfer in Verdacht, mit den Morden zu tun gehabt zu haben. Und als ob das alles noch nicht peinlich genug gewesen wäre, wurden in den letzten 12 Monaten immer wieder neue Pannen und Versuche, das Komplettversagen des Staates zu vertuschen, bekannt.
Man sollte also meinen, dass vor allem dessen höchster Repräsentant, Bundespräsident Joachim Gauck, ein ehrliches Interesse daran hat, sich mit den Anhegörigen der Ermordeten auseinanderzusetzen. Doch als sich die Hinterbliebenen aus Anlass des ersten Jahrestags der Aufdeckung der Mordserie des Nationalsozialisten Untergrunds nun mit Gauck treffen wollten, lehnte der das verständliche Anliegen brüsk ab. Man werde das weitere Geschehen zwar mit Interesse verfolgen, sehe von dem gewünschten Treffen jedoch ab.

Ich meine, das muss man schon verstehen. Schließlich hat der Bundespräsident der Herzen gerade im November so viel Wichtigeres zu tun, als sich mit traumatisierten Opferfamilien an einen Tisch zu setzen:

7. November 2012 Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes an Medaillengewinnerinnen und -gewinner | Akkreditierung von Botschaftern

8. November 2012 Begrüßung des Präsidenten der Republik Finnland mit militärischen Ehren | Abendessen zu Ehren des Präsidenten der Republik Finnland

9. November 2012 Besuch der Ausstellung 7x jung des Vereins Gesicht Zeigen!

12. November 2012 Mittagessen zu Ehren von Hansjörg Geiger | Rede bei der Festveranstaltung 60 Jahre Deutscher Presseclub

13. November 2012 Antrittsbesuch im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland

15. November 2012 Eröffnungsrede beim Führungstreffen Wirtschaft 2012 der Süddeutschen Zeitung | Gespräch mit den Präsidenten der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege | Gespräch mit dem Vizepräsidenten der Föderativen Republik Brasilien | Ansprache bei einer Soiree zu Ehren von Edgar Reitz

17. November 2012 Verleihung des Preises für Verständigung und Toleranz des Jüdischen Museums Berlin

18. November 2012 Kranzniederlegung in der Zentralen Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft
18. November 2012 | Totengedenken bei der zentralen Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

19. /20. November 2012 Trilaterales Treffen mit den Staatsoberhäuptern Italiens und Polens

21. November 2012 Gespräch mit dem Preisträger des Menschenrechtspreises 2012 des Deutschen Richterbundes

21. November 2012 Gespräch mit dem Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung des Europarates

23. November 2012 Bundespresseball 2012

26. November 2012 Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen

27. November 2012 Podiumsdiskussion mit Schülerinnen und Schülern

28. November 2012 Bundespräsident Joachim Gauck verleiht den Deutschen Zukunftspreis 2012

29. November 2012 Mittagessen zu Ehren von Wolfgang Schäuble

Immerhin: Nach dem Bericht von tagesschau.de will das Bundespräsidialamt plötzlich doch einen Termin mit den Hinterbliebenen vereinbaren. Wenn Gauck nämlich eine Sache überhaupt nicht ab kann, dann ist es schlechte Presse.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s